TV Movie

PREIS DER SCHÖNHEIT

Frauke Nimrath, eine landesweit bekannte Fernsehmoderatorin, wird nach einem schweren Verkehrsunfall in die Klinik von Gregor Rauch (Christian Quadflieg) eingeliefert. Rauch ist ein Meister der plastischen Chirurgie, und Fraukes Ehemann Albrecht C. Nimrath, Vorsitzender der Kantherson-Medien-Gruppe, will seine Frau in den besten Händen wissen. Rauch leistet Großartiges; nur eine Narbe bleibt. Doch Frauke fürchtet um ihre mediale Präsenz. Sie und ihr Mann wollen den Arzt zu einer sofortigen Nachoperation überreden. Rauch lehnt ab: zu gefährlich, später vielleicht. Der Hartnäckigkeit der Nimraths kann er nicht lange widerstehen. Schließlich operiert er – mit fatalen Folgen. Frauke Nimraths Gesichtshälfte bleibt gelähmt. Albrecht C. Nimrath verwindet das nicht und schwört Rache. Er versucht, mit der geballten Macht der Kantherson-Medien-Gruppe Rauchs berufliche Existenz zu vernichten...


Produktion: Novafilm Fernsehproduktion GmbH, Berlin
Darsteller: Christian Quadflieg, Claudine Wilde, Dieter Mann, Rufus Beck, Andrea Eckert, Dieter Hufschmidt, Hans Jürgen Hürrig, Hans Kremer, Christine Neubauer, Volker Ranisch, Hans-Peter Reinecke, Denise Zich u.a.
Drehorte: Hamburg, Berlin, Ostsee
Regie: Vera Loebner
Kamera: Thomas Merker
Redaktion: Doris J. Heinze u. Vera Kriegeskotte (NDR)
Buch: Rolf Gumlich nach einer Idee von Otto Meissner
Dramaturgie: Gabriele Herzog
Herstellungsleitung: Klaus Gotthardt
Produktionsleitung:
Karsten Kilian
Schnitt:
Renate Schäfer
Musik:
Günther Fischer
Kostüm:
Marlies Kosan
Erstausstrahlung: 24.04.2002, 20:15 Uhr, ARD

05.07.2018
LETZTE SPUR BERLIN - Drehstart der 8. Staffel
16.05.2018
DIE FÜCHSIN - SPUR IN DIE VERGANGENHEIT am 17. Mai um 20:15 Uhr in der ARD
16.05.2018
Bayerischer Fernsehpreis 2018: Robert Löhr erhält den Preis als bester Drehbuchautor für „Das Institut – Oase des Scheiterns“
Units
Units