Serien und Reihen

DIE HINTERBÄNKLER

Jochen Busse ist Gerhard Husselmann (CDU) und für seine Partei seit mehr als zwanzig Jahren Mitglied des Deutschen Bundestages. Uwe Steimle ist Eduard von Griebenstein (SPD) und für seine Partei erst seit der letzten Wahl dabei. Beide sitzen im Parlament ganz weit hinten. Husselmann kommt aus Hückeswagen, Griebenstein aus Radebeul. In Berlin müssen sie sich eine gemeinsame Wohnung teilen. Beide sind nicht gerade begeistert von dieser Wohngemeinschaft wider Willen – zu groß scheinen die persönlichen und politischen Gegensätze. Einig sind sie sich nur dann, wenn sie von ihren jeweiligen Parteioberen unter Druck gesetzt werden. Und in Bezug auf Jacqueline Rönsch (Gunda Ebert), ihre „rote“ Nachbarin. Die ist in der PDS, politisch also höchst suspekt. Wenn da nicht ihre weiblichen Reize wären... Die Serie wurde an Originalschauplätzen in Berlin gedreht.

„Die Hinterbänkler“ ist eine Serie der Novafilm Fernsehproduktion für SAT.1.

Folgen-Nr.: Erstausstrahlung: Folgentitel:
Folge 1 16.08.2002 Der Einzug
Folge 2 23.08.2002 Die Homestory
Folge 3 30.08.2002 Der Staatsbesuch
Folge 4 06.09.2002 Der Einbruch
Folge 5 13.09.2002 Fit for Life
Folge 6 20.09.2002 Die Partei hat immer Recht

Produktion: Novafilm Fernsehproduktion GmbH
Produzent: Frank Lübke
Dramaturgie: Dr. Ronald Gräbe

16.05.2018
DIE FÜCHSIN - SPUR IN DIE VERGANGENHEIT am 17. Mai um 20:15 Uhr in der ARD
16.05.2018
Bayerischer Fernsehpreis 2018: Robert Löhr erhält den Preis als bester Drehbuchautor für „Das Institut – Oase des Scheiterns“
17.04.2018
DER STAATSANWALT - Drehstart der neuen Folgen
Units
Units